„Die Eltern nicht mitgenommen“

„Jetzt haben wir den Salat“, schreibt Günther Eckert für die CDU-Fraktion in einer Stellungnahme zu den anstehenden Veränderungen im Betreuungskonzept der Stadt bei den Kindertagesstätten. „Knall auf Fall“ sei der Gesamtelternbeirat der Kitas in Babenhausen über die geplanten Veränderungen informiert … Weiterlesen

„Wir haben ein Umsetzungsproblem“

Interview mit Stephan Sawallich, Fraktionsvorsitzender der CDU: Quelle: Babenhäuser Zeitung, 03.11.2016   Es war doch sicherlich überraschend, dass noch am Abend der konstituierenden Sitzung der Stadtverordnetenversammlung der städtische Haushalt eingebracht wurde. Für Neulinge im Parlament ist dieser Akten-Ordner doch erst … Weiterlesen

„28 Millionen Schulden- was kann sich die Stadt noch leisten?“

Die Sparbemühungen der Stadtverordneten bringen die Bürger auf die Palme. Zuletzt war zur Demo für den Weiterbetrieb des Freibads aufgerufen worden. Um das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts zu erreichen, wird es weitere Einschnitte bei den freiwilligen Leistungen geben müssen. „Babenhausen … Weiterlesen

Babenhausen mit deutlich höherem Defizit als Kommunen gleicher Größe

Der Hessische Rechnungshof rät zur Sparsamkeit und gibt Anregungen für konkrete Konsolidierungsmaßnahmen. Eine deutliche Anhebung der Realsteuern gelte dabei als Ultima Ratio, als letztes Mittel. Die CDU, auf deren Initiative hin die Vergleichsprüfung erst durchgeführt wurde, schreibt in einer Stellungnahme … Weiterlesen

Neueste Ausgabe: schwarz auf weiß für Babenhausen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, „Den Wandel gestalten“ war eine unserer zentralen Aussagen im Kommunalwahlkampf im Frühjahr dieses Jahres. Und mehr denn je ist dies vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Situation in unserer Stadt unser Ziel und unsere Verpflichtung.   Zum … Weiterlesen

„Alles steht auf Neuanfang“

An ihrer kürzlich getroffenen Grundsatzentscheidung zur Ablehnung einer abermaligen Steuererhöhung werden die Parlamentarier der CDU festhalten: „Wir können nicht die Bürger über Steuern direkt und auch noch rückwirkend für unsere Haushaltsmisere in Haftung nehmen, nur um in der komfortablen Lage … Weiterlesen

„Erst sparen, dann Steuern erhöhen“

„Was sich zurzeit im Rathaus unserer Stadt abspielt, ist beispiellos und der Gipfel einer jahrelangen Ausgaben- und Schuldenpolitik, die nun auf dem Rücken der Bürgerinnen und Bürger ausgetragen werden soll“, schreibt Günther Eckert für die CDU-Fraktion in einer Stellungnahme. Genaue … Weiterlesen

Ein „Weiter so“ in der Haushaltsführung ist nicht tragbar

„Ob wir nun 2,4 oder 3,7 Millionen Euro bis 2017 konsolidieren müssen, ist für die prinzipielle Vorgehensweise zunächst unerheblich“, erklärt die CDU-Fraktion zu den Beschlüssen der vergangenen Stadtverordnetenversammlung. Die Leitlinie bleibe die Gleiche: erst müssen alle Sparpotentiale auf den Prüfstand … Weiterlesen